SUCHE
Bautrocknung
0

Anwendungsverfahren bei der Bautrocknung (Teil I)

Bauherren stehen bei der Planung, Finanzierung und Bauphase eines Gebäudes immer vor einer besonderen Herausforderung. Einen wichtigen Part dieses Prozesses stellt dabei die Bautrocknung. Diese ist dringend erforderlich um die Restfeuchte aus dem Estrich und dem Beton zu extrahieren. Nur eine ordentlich ausgeführte technische Trocknung vermeidet weitreichende Folgeschäden. Solche entstehen durch eben die Restfeuchte aus […]

Anwendungsverfahren bei der Bautrocknung (Teil I)

Bauherren stehen bei der Planung, Finanzierung und Bauphase eines Gebäudes immer vor einer besonderen Herausforderung. Einen wichtigen Part dieses Prozesses stellt dabei die Bautrocknung. Diese ist dringend erforderlich um die Restfeuchte aus dem Estrich und dem Beton zu extrahieren.

Nur eine ordentlich ausgeführte technische Trocknung vermeidet weitreichende Folgeschäden. Solche entstehen durch eben die Restfeuchte aus der Bausubstanz. Durchschnittlich werden bei dem Neubau eines Einfamilienhauses immerhin bis zu 3.000 Liter Wasser über Putz-, Estrich- und Maurerarbeiten eingebracht.

Die wohl bekannteste Spätfolge einer unzureichenden Bautrocknung besteht in der anschließenden Schimmelgefahr. Schimmel breitet sich dann bei ansteigenden Zimmertemperaturen hinter Möbeln, Bildern und Gardinen aus. Abgesehen von den sachlichen Schäden geht eine erhebliche Gefahr für die Gesundheit der Bewohner von Schimmelpilzen aus. Da der Befall häufig erst spät erkannt wird, sind hohe Sanierungskosten nur eine einhergehende Belastung.

Um also eine angemessene Bautrocknung zu gewährleisten sollten sich Bauherren dringend gründlich mit dieser Thematik auseinandersetzen. Hier empfiehlt es sich durchaus eine Fachfirma hinzu zu ziehen.

Bei der Durchführung des Trocknungsverfahrens wird dann maßgeblich zwischen der Kondensationstrocknung und der Adsorptionstrocknung unterschieden. Welche Methode konkret in Frage kommt, hängt von bestimmten Faktoren ab. Entsprechend birgt jedes Verfahren auch seine eigenen Vor- sowie Nachteile.

In unserer dreiteiligen Serie erklären wir Ihnen en détail beide Arten der Bautrocknung. Nachdem Sie nun einige grundlegende Informationen zu diesem Thema erhielten, erfahren Sie im kommenden Teil mehr über die Kondensationstrocknung.

Sollten bereits an dieser Stelle Fragen bestehen, so können Sie diese per Mail unter info@icondit.de direkt an uns richten.

Teilen:
  • rss
  • mail

Geschrieben von Kokulan Nathan

There are 0 comments

Leave a comment

Want to express your opinion?
Leave a reply!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>