SUCHE
Raumklima
0

Raumthermohygrometer: Der praktische Nutzen der Raumklima-Kontrolle

Der Begriff Raumthermohygrometer vereint die Terme Raum, Hygro und Meter. Dies lässt die Funktion hinter dem Gerät bereits erahnen: Es geht darum, die Temperatur und die Luftfeuchte eines Raumes zu messen und das Raumklima dauerhaft zu kontrollieren. Das Raumklima wird durch viele unterschiedliche Faktoren beeinflusst. Dazu gehören vor allem die Temperatur, die Dichte der Fenster, […]

Raumthermohygrometer: Der praktische Nutzen der Raumklima-Kontrolle

Der Begriff Raumthermohygrometer vereint die Terme Raum, Hygro und Meter. Dies lässt die Funktion hinter dem Gerät bereits erahnen: Es geht darum, die Temperatur und die Luftfeuchte eines Raumes zu messen und das Raumklima dauerhaft zu kontrollieren.

Das Raumklima wird durch viele unterschiedliche Faktoren beeinflusst. Dazu gehören vor allem die Temperatur, die Dichte der Fenster, die Bausubstanz und das Lüftungsverhalten sowie der Einsatz von Klimageräten und Heizungen. Das Raumklima entscheidet letztlich über ein gesundes Wohnumfeld.

Facettenreiche Einsatzmöglichkeiten eines Raumthermohygrometers

Das Raumthermohygrometer ist ein kleines Klimazentrum in privaten Wohnbereichen, Büro- und Geschäftsräumen aber auch überall dort, wo die Luftfeuchtigkeit eines Raumes von Natur aus höher ist wie beispielsweise in Wellnessbereichen. Es wird auch gerne dort genutzt, wo wertvolle und empfindliche Güter gelagert werden: In Weinkellern, bei der Aufbewahrung von Musikinstrumenten, im Rahmen der Holzlagerung oder, um Reptilien ein optimales Umgebungsklima zu schaffen.

Das Raumthermohygrometer hat einen hohen praktischen Nutzen. Es kann beispielsweise die Gefahr der Schimmelbildung in Räumen frühzeitig deuten. Schimmel sieht nicht nur unschön aus, sondern ist gleichzeitig gesundheitsschädlich und schädigt nachhaltig die Bausubstanz.

Raumthermohygrometer sorgen dafür, dass Bewohner und Gäste eines Hauses in einem angenehmen Wohlfühlklima leben können. Stimmt das Klima nicht, können sofort Gegenmaßnahmen ergriffen werden. Bei kleinen Abweichungen reicht es oft schon aus, öfter mal das Fenster zu öffnen und zu lüften. Nach Wasserschäden im Wohnbereich lohnt es sich beispielsweise, einen Entfeuchter aufzustellen.

Wie funktioniert ein Raumthermohygrometer

Ein Raumthermohygrometer misst permanent die Lufttemperatur und die Luftfeuchtigkeit über eingebaute Sensoren. Das Gerät besitzt dazu Fühler, die die jeweiligen Daten aufnehmen und verarbeiten können.

Eine hochwertige und sensible Software liefert aktuelle Daten, die sekundengenau aktualisiert werden und Ihnen jederzeit die aktuellen Messwerte liefert. Eine einfache Ablesbarkeit aller relevanten Daten ermöglicht die Nutzung des Raumthermohygrometers auch für Laien.

Bei einigen Modellen speichert das Gerät sogar fortlaufend die Minimum- und Maximumwerte, so dass Sie über etwaige Abweichungen jederzeit informiert sind und entsprechende Gegenmaßnahmen ergreifen können.

Moderne Raumthermohygrometer ermöglichen auch die Übertragung der gewonnenen Messwerte auf einen PC oder einen Laptop. Dies ist dann über eine integrierte USB-Schnittstelle möglich.

Das Raumthermohygrometer gibt es nicht nur als Tischgerät sondern auch als platzsparende Lösungen für die einfache Wandmontage. Einige Geräte bieten auch Alarmtöne und optische Signale beispielsweise bei zu hoher Gefahr der Schimmelbildung an.

Teilen:
  • rss
  • mail

Geschrieben von Kokulan Nathan

There are 0 comments

Leave a comment

Want to express your opinion?
Leave a reply!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>